Schweinebesamung Gleisdorf


Direkt zum Seiteninhalt

FACHARTIKEL

AKTUELLES

Mehrerlös durch gezielte Eberwahl

Das Ziel der modernen Schweinehaltung ist es, möglichst einheitliche Ferkel- und Mastpartien zu produzieren. Dies ist allerdings nur dann erreichbar, wenn auch die Eberauswahl in die Überlegungen mit einbezogen wird. Dabei zeigen Berechnungen deutlich, welch großer wirtschaftlicher Nutzen damit verbunden ist. Der Eber macht nun einmal die "halbe Herde" aus.


_____________________________________________________________________________________

Anatomie der Geschlechtsorgane beim Schwein - mehr als nur Theorie
(Oktober 2011)
Bei der künstlichen Besamung ist es wichtig, die Geschlechtsorgane der Sau zu kennen. Wer über den Ablauf der komplexen Vorgänge im Sauenkörper Bescheid weiß, kann den Besamungserfolg erhöhen.
Ganzer Artikel als pdf...
_____________________________________________________________________________________

Welcher Eber für die Sau?
(Juli.2011)
Den passenden Eber für die eigenen Sauenherden zu finden, stellt viele Betriebe vor eine große Herausforderung.

Ganzer Artikel als pdf...
_____________________________________________________________________________________
Eigenremontierung die Basis für einen besseren Betriebserfolg?
(Juli.2011)

Das Ziel der modernen Schweinehaltung ist es, möglichst einheitliche Ferkel- und Mastpartien zu erzeugen.
Dies ist allerdings nur dann erreichbar, wenn auch die eingesetzten Sauen und Eber zum Betrieb passen. Unterschiedliche Haltungsbedingungen ergeben auch unterschiedliche Anforderungen an die Tiere und den betreuenden Landwirt. Umso wichtiger ist es, einerseits diese Bedürfnisse genau zu kennen und dann gezielt auf die Erfüllung dieser Erfordernisse hinzuarbeiten. Hierfür kann die Eigenremontierung ein sinnvoller Puzzelstein sein.

Ganzer Artikel als pdf...
_____________________________________________________________________________________
Hygiene beim Besamen- durch genaues Arbeiten zu mehr Erfolg!(Juli.2011)

Hygiene spielt in allen Bereichen der Schweineproduktion eine entscheidende Rolle. Ohne sorgfältiges, sauberes und konsequentes Arbeiten lässt sich kein nachhaltiger Erfolg erzielen. In der Ferkelerzeugung ist die Anzahl der Ferkel die wichtigste Grundlage für die Wirtschaftlichkeit. Die Ferkelzahl wird nicht nur durch die Genetik sondern hauptsächlich durch dass Besamungsmanagement beeinflusst.


Ganzer Artikel als pdf...
_____________________________________________________________________________________

HOME | AKTUELLES | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü